Schlusswort

Transenschweine Zwei Hier im philologischen Klo ist Schluss. Aus. Ende. Vorbei.

Es war interessant,teilweise auch nett hier.

Aber die 500 Beiträge sind nun voll,34 Beiträge habe ich nicht veröffentlicht, rund 100 000 Besuche haben das hier alles mitgemacht.

Links zu den Beiträgen hier bleiben aber aktiv,ich mag keene toten Links.

PS:

Späte Diagnose:
This site is certified 19% EVIL by the Gematriculator This site is certified 81% GOOD by the Gematriculator

5 Comments

  1. Posted September 4, 2008 at 8:18 am | Permalink

    Schade, wirklich sehr schade.

  2. dot tilde dot
    Posted September 4, 2008 at 2:37 pm | Permalink

    gutes gelingen bei allen deinen gründen für diese entscheidung!

    .~.

  3. Posted September 4, 2008 at 4:03 pm | Permalink

    Hi Cem,
    merci für die Erwähnung in deinen Morgenbetrachtungen – und danke noch mal für diese Idee mit dem Start-Up-Weekend,das hat mich sehr beflügelt und das Interview mit Matt bei The Social Media Bible Podcast: von Lon Safko wäre mir auch ohne deine Erwähnung fast durch die Lappen gegangen.😉

    Hi Tele,
    keene Sorge, es geht ja in einem etwas abgeänderten Konzept bei der Raumzeit weiter – ick gloob,ick werd langsam alt😉

  4. Posted September 4, 2008 at 9:41 pm | Permalink

    @ dot tilde:
    merci für die wünsche😉 +
    ohne zerfall gibt es keine erneuerung.

  5. Botschaft
    Posted März 21, 2009 at 7:22 am | Permalink

    Geht es «irgendwo» weiter ???


One Trackback/Pingback

  1. […] Ende. Vorbei. Schlusswort vom Philologischen […]

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: