Der Krieg gegen Israel

findet wenig Beachtung, jeder Kohldampf schiebende Palästinenser in Gaza erntet mehr Empathie als ein getöteter Israeli. Nach jedem von den Islamisten getöteten Juden wird von Israel nur eine Versicherung abgefordert: Der Friedensprozess muss weiter gehen. Wenn das Frieden ist,möchte ich garnicht wissen,wie sich die Medien genau Kriege vorstellen. O.K.,Abbas in der Westbank ist verhandlungsbereit,das sollte diplomatisch honoriert werden,aber mit Hamastan kann es keine Verhandlungen geben. Ein palästinensischer Israeli beendete jüngst durch seinen Mordanschlag für 8 Talmudschüler in Jerusalem das Leben, Nordisrael wird seit Jahren täglich mit vielen Kassam-Raketen beschossen und Lila erinnert: Irgendwo in Gaza, vermutlich in einem Keller, sitzt Gilad Shalit.

references:
Unser Friedenspartner

So schnell geht das
Allianz der Schwitzer
ganz viel holocaust

One Trackback/Pingback

  1. […] holocaust der gegenwart. geschmacklos, aber bekanntermaßen kein widerspruch, denn weder die nötigung israels, sich mit millitäraktionen gegen den palästinensischen terror zur wehr setzen zu müssen, noch […]

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: