Das Philologische Klo hat 1. Geburtstag

Im November 2006 hat Zuppi es sich bei WordPress mal eben so richtig gemütlich gemacht, das Augenzuppler-Projekt ging bei twoday seinem Ende entgegen, 20six und blogigo waren eh schon Bloggeschichte. Zur Namensgebung gebe ich zu, bei Annette Schlemms „Philosphischem Klo“ abgekupfert zu haben, danke nach Jena für die kongeniale Idee und die unvergesslichen Oekonux-Konferenzen Fotos .

kopie-von-punkschwein.JPGHier wurde am 24.11.2006 als Einstand zu einer punklastigen Weihnachtsparty in NRW aufgerufen – eine Spätwirkung der Geburtstagparty für Plastic-Bomb-Micha im späten Sommer – und der umtriebige, bei Linken beliebte EU-Islammoderniserer Tariq Ramadan wurde ans Licht der Blogöffentlichkeit gezerrt – danke an anaximander und al-shark. Allen Freunden und Feinden meiner Web 2.0-Präsenz sei für die Aufmerksamkeit gedankt, ihr könnt auch gerne in meinem Hinterzimmer und Rauchersalon – der Raumzeit – vorbeischauen.

Besonders bedanke ich mich bei

Anaximander (CH), Martinius (Prag), Aurisa/Claudia (ausm Ländle) und Martin M. für die zahlreichen Anregungen seit den alten 20six/twoday-Tagen,

Zettel für die ausführlichen Einblicke in die liberal-konservativen Seelenverfassungen – das ist weder religiös noch psychologisch gemeint – seit den parsimony-Zeiten bei „der Berliner Semmel“,

Daniel Fallenstein, dem Meister ( neuester Titel:“abartiger Toyota-Fahrer!„) und der alten und neuen FdoG-Mischpoke – vor allem bei Greg und Gaywest für die deutlichen Worte, die gelegentlichen Kopfnüsse und die Hoffnung auf bessere Zeiten,

Ivo, Telegehirn und den olifanis für den immer offenen Türspalt zur erträglicheren Linken,

Lila für die regelmässigen Infos und Kassiber aus Israel und den Kick, bei WP an Bord zu gehen.

.. und natürlich bei Justus für den Rotwein von den Golanhöhen nach dem entsetzlichen Ostermarsch 2003 am Berliner Brandenburger Tor,

… bei René für die herrlich produktiven Kreischdebatten auf vorbenanntem Friedensmarsch – ein Wunder, das wir da ohne Knochenbrüche weggekommen sind😉 – und im EX im Mehringhof (hab keine Ahnung,wie der Schuppen vor 5 Jahren eigentlich benannt war)

… und natürlich bei der Argentina-Expertin Kristi* incl. der Umfragen der Forschungsgruppe-Kristi,

… und beim neuen antibürokratieteam mit statler&waldorf,

… und bei allen, die ich aus meinen endlosen, wurmartigen Linklisten vergessen habe.

references:
Zettel veröffentlicht seine Glückwünsche zum Jahrestag

13 Comments

  1. Posted November 3, 2007 at 4:29 pm | Permalink

    Herzlichen Glückwunsch!

  2. Posted November 3, 2007 at 7:40 pm | Permalink

    Danke,Cliff.
    beim kurzen Blick auf „Cliff Cosmos“ ist auch klar: Dein erstes Blogjahr ist auch in diesem November herum gebracht😉

  3. Posted November 5, 2007 at 10:02 am | Permalink

    kristi gratuliert auch ganz herzlich und bedankt sich für ihre würdigung🙂

  4. Posted November 5, 2007 at 10:05 am | Permalink

    (und kann nicht mal ihre eigene blogadresse richtig eingeben – tzzz..)

  5. Posted November 5, 2007 at 8:08 pm | Permalink

    huhu kristi*,
    merci vielmals für die aufmerksamkeit.
    mensch sieht sich ja leider auch nur noch virtuell in der blogosphäre,ergo denkt zuppi natürlich auch an diesem ort an dich.
    ahoi😉

  6. Posted November 5, 2007 at 11:22 pm | Permalink

    hätt ich dis jewuszt hätt ich doch nen kuchen jemacht…naja is nich…dennoch allet jute

  7. Posted November 6, 2007 at 12:13 am | Permalink

    herzlichen glueckwunsch, wenn auch etwas nachtraeglich🙂

  8. Posted November 6, 2007 at 6:36 pm | Permalink

    huhu curry

    danke für die wünsche.zum kuchen: nehme das teil natürlich auch gerne virtuell entgegen, ausserdem erinnert mich dein satz an ein lied aus der sesamstrasse in den 70igern – irgedeine von den scheiss stoffpuppen hat ein lied mit dem refrain gesungen – kriege aber keinen link dazu hin,leider.
    dir ooch allet juute😉

    huhu salty

    dein glückwunsch freut mich ganz besonders,herzlichen dank dafür😉
    ps: bin ooch jaaarnicht mehr einjeschnappt wejen der biermann-scheisse seinerzeit uffm planeten ;P

  9. Posted November 6, 2007 at 8:04 pm | Permalink

    die tuer steht immer offen, auch wenn es mal unterschiedliche meinungen gibt.

  10. Posted November 13, 2007 at 3:19 pm | Permalink

    Wenn auch etwas verspätet: Herzlichen Glückwunsch! Mögen noch viele weitere Jahre voller Erfolg und gelungener Beiträge folgen.

    Witzigerweise bin ich für gewisse Linke, eben unerträglich und überhaupt kein Linker mehr. Wobei man natürlich überlegen könnte, was heute noch typisch links und typisch rechts ist.

    Mach weiter so!

    Grüße aus Neukölln

    Sascha

  11. Posted November 13, 2007 at 8:14 pm | Permalink

    danke sascha,deine jubiläumsparty steigt ja auch noch und solange solche irrläufer wie die nationalbolschewistische jw, karate kid, die dicke berte, jolly,etc. noch herumgeistern, sollte es eine virtuelle front dagegen geben. links-rechts sind in der tat keine verlässlichen kategorien, eher identitäre (kleinst-)gruppenkonzepte, die mir mittlerweile zum hals heraus hängen, wie „tote oma“ (die speise).
    grüsse aus mitte-west
    zuppi

  12. Elto
    Posted November 16, 2007 at 10:54 pm | Permalink

    HA! Hab dich auf einem der Fotos doch glatt erkannt🙂

    Schönes Ding hast du dir hier zusammengebastelt, schade das ichs erst so spät entdeckt habe. Allerdings hätte ich nie gedacht das ausgerechnet du und Zettel nochmal dicke Freunde werden🙂

    Vieleicht sieht man sich irgendwann nochmal in der Reichshauptstadt.

    Mfg,
    Elto

  13. Posted November 17, 2007 at 11:20 am | Permalink

    Huhu Elto😉 ,
    so ein Mist,ich dachte bis heute,die Hassi macht mich unkenntlich,oder hat die Muschikatze den Ausschlag zum Wiedererkennungswert gegeben? Im Wohnkiez hat sie es zu ihren Lebzeiten schon zu einiger Berühmtheit gebracht als Baugerüst-Kletterexpertin und Inspektorin diverser Wohnküchen.
    Zettel ist eine Bereicherung der Blogoshäre,ich schätze ihn sehr – Meinungsverschiedenheiten inbegriffen. Für diese Entwickung sind bestimmt auch die Antideutschen mit verantwortlich – und natürlich der desolate Zustand der radikalen Linken.
    Ich würde mich auch freuen,dich wieder mehr in der Blogosphäre begrüssen zu dürfen *wink mit dem Zaunpfahl*
    In B gibt es bestimmt auch wieder mal eine Gelegehnheit.Bis Ostern 08 habe ich aber den Arsch voll mit Arbeit.
    Ahoi
    Zuppi


One Trackback/Pingback

  1. […] schon im Jubiläumsposting angedeutet, ist dieser Name meiner Erfahrungswelt um die Jahtausendwende zu verdanken. […]

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: