Blogaktionstag ?

Noch etwas geschwächt nach dem Kampf gegen die schier übermächtigen Bazillen in meinen Atemwegen bin ich gerade wieder an der Dienstfront angelangt. Nun erreichte mich die Aufforderung zum Blogaktionstag. „Das Thema für 2007 ist die Umwelt“ und jeder teilnehmende Blogger könne sich „auf seine ganz persönliche Weise eines von ihm selbst ausgewählten Umweltthemas annehmen“. Immerhin hätte ich doch mit meinem Herz für Burma in gewisser Weise eine politische Aktivität in der Blogwelt gezeigt:

  • Umweltschutz ist Heimatschutz und den belasse ich in solchen ideologischen Gefilden, wie sie bei Herbert Gruhl, Adolf Hitler, Helga Zepp-La Rouche oder Frau Roth von den Grünen, anzutreffen sind.
  • Ich habe nichts an einem Nützlichkeitsverhältnis zur Natur auszusetzen, paternalistische Betrachtungen sind mir eher fern. Ich bin Subjekt,die Natur ist Objekt. Alles darüber hinaus ist theologische Hinterweltlerei oder gar Schlimmeres.
  • Mich kotzen diese Ökofaschos schon seit Jahren mit ihrem kleingeistigen Spiessertum an. Und ich trenne meinen Müll nicht, es kommt alles in die grauen Tonnen und wenn die voll sind, nehme ich halt die anderen Teile. Und total pervers finde ich es, wenn Bürger noch ihre Yoghurtbecher oder Gulaschdosen ausspülen, um sie in die gelbe Tonne zu entsorgen. Welcher vernünftige Mensch spült denn bitte seinen Müll ab? Noch viel schlimmer sind aber die Blogwarte, die auf den Hinterhöfen an den Müllcontainern lauern, um die letzten vernünftigen Mitmenschen mit ihrer bekloppten Ideologie in der Benutzung eines Mülleimers glauben belehren zu müssen. Fuck you all !!!!
  • Die Leute, die in Burma vor ein paar Wochen unter Lebensgefahr auf die Strasse gegangen sind, wollten Freiheit und Teilhabe an der Gesellschaft erreichen. Die heutigen Umwelt- und Klimawahnsinnigen schreien nur nach Beschränkung, Verregelung und staatlicher Intervention. Ein durch und durch totalitäres Projekt mit Allmachtsanspruch wird ideologisch offensiv in die Hirne der Leute gepusht. NEIN DANKE !!!!

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: