Rad fahren

Das Fahrradfahren erlernte ich mit 8 Jahren auf einem Damenrad aus den goldenen 60igern – es gehörte meine Mutter und war tonnenschwer und die Sattelspitze scheuerte an meiner Wirbelsäule, das Machtgefühl mit diesem Ungetuem war aber unbeschreiblich, Leute wichen mir aus, denen ich sonst zu Fuss immer ausweichen musste, der Gehsteig gehörte ganz alleine mir, jedenfalls bis zum nächsten Sturz . Nach einer Weile bekam ich dann ein eigenes Rad, ein weisses Klapprad von Vaterland mit 2-Gang Rücktrittautomatik, es tat jahrelang gute Dienste, in der Pubertät waren dann Rennräder und Skateboards an der Reihe, mit 15 das erste MoFa von Puch – war schon damals ein Oldie, später Hercules 2S-Prima, damit endete auch meine motorisierte Bewegungsfreiheit zu Gunsten von Pedes,Rad, Bus, Bahn, Flugzeug und Schiff. Das ist bis heute so geblieben. Warum ich das erzähle? Beim durchlesen der wordpress-blogs ist mir Felix mit seinen beiden Weblogs über Skateboarden und Dirt-Biking aufgefallen, er filmt die sportiven Aktionen, die er alleine oder mit Freunden veranstaltet und stellt die Clips dann auf seinen Blogs zur Verfügung.

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: