Plenzdorf und so

muste sich nach 72 Lenzen vom Erdenrund verabschieden, scheiss Krebs. Sein Buch „Leiden des jungen W.“ – einer der wenigen Titel, den ich mir gerne in meiner Schulzeit vom Lehrkörper habe vorlegen lassen. Noch besser war die Verfilmung, Klaus Hoffmann in der Hauptrolle erfreut mich bis heute als Liedermacher – „Westend“ ist mein persönlicher Plattenfavorit, seine Liveshows sind jedoch noch einnehmender: Zigaretten rauchen, Rotwein saufen und schlau daher reden, Jaques Brel für Piefkes halt.  Paul+Paula? Scheiss Zonenhippiekitschmachwerk, und die Musik im Film ist ja auch sooo scheisse, derbe, grausam schlecht.

Ob die GDL mit Mr. Biedenhead und Attackie-Geissler gut moderiert wird, ich habe ja so meine Zweifel. Heute morgen auf dem Weg zu Arbeit verschanzte sich der S-Bahn-Lokführer in seinem Kabuff schon um 07.00 Uhr herum, ich konnte ihm nicht einmal Erfolg zur heutigen Aktion wünschen: Ein Drittel mehr Gehalt, eine unverschämte aber berechtigte Forderung – meine ex-Gewerkschaften haben sich ja seit Jahren mit negativen Lohnrunden arrangiert, so wird ein mittlerer Angestellter auf absehbare Zeit zum Mitglied der „working-poor“ mit Absegnung der Restarbeiterbewegung. Kein Wunder, immer weniger Leute haben Bock , sich mit solchen lahmarschigen Orgas weiter zu behängen. GDL und Marburger Bund sind die einzigen Hoffnungsschimmer am sonst finsteren Himmel der Arbeitnehmervertreter.

2 Comments

  1. Posted August 9, 2007 at 10:26 pm | Permalink

    Schade, dass keiner meinen Vorschlag zur Kenntnis nimmt. CEO, Manager und Bürokratengehälter runter auf das Gehalt eines Lokführers und dessen Gehalt rauf. Schliesslich trägt er die Verantwortung, die von den andern verwaltet wird.

  2. Posted August 10, 2007 at 6:08 am | Permalink

    hallo anaximander😉

    der streit um den gerechten lohn ist so alt wie der lohn selbst. das mass der verantwortung ist ein wichtiges kriterium für die höhe der entlohnung. der marktpreis ein weiterers kriterium. ein wichtigeres ist, dass man von seinem lohn auch leben können muss: wohnen, kinder gross ziehen, essen, auto und etwas für das altenteil zurück zu legen ist von 1200-1500 euro kaum zu schaffen.


Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: