wer steckt hinter der militanten gruppe ?

Auf indymedia steht folgende Meldung vom 31.07.2007: Die Bundesanwaltschaft verdächtigt unter anderem einen Mitarbeiter vom roten antiquariat in Berlin, sie hat Haftbefehle gegen insgesamt vier Verdächtige beantragt und wirft ihnen Mitgliedschaft in der „mg“ (militante gruppe) nach § 129a vor. Die „mg“ ist nicht zu verwechseln mit der „MG“ (Marxistische Gruppe) , in den 80igern der Schrecken so mancher Wissenschaftler und Studis an diversen bundesdeutschen Unis. Sie hat sich 1991 aufgelöst und besteht heute noch als Rest in Form der „Redaktion Gegenstandpunkt“ fort, mit deren Adepten hat wuscht hier und hier so seine Mühe.

references:
Annalist via waiting
Irakkrieg, Finanzamt und Neonazis
Neues zum Berliner Stadtsoziologen von antibürokratieteam.net
„Völlig verfehlt“. Oder: Wann ist jemand ein Terrorist? Randbemerkung von Zettel (Forum)
Berlin: Demo für Brunnenstr und gegen §129a

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: