Das Ende der grossen Erzählungen

update: Richard Rorty,ein Irrtum das mit der lichtgestalt rorty muss ich dann doch wieder zurücknehmen.

Gestern habe ich noch die Postmoderne mit der Revitalisiserung von Foucault und den Strukturalisten hochleben lassen. Heute erreicht mich die Nachricht vom Tode des Philosophen und Sprachwissenschaftlers Richard Rorty , ein nicht zu unterschätzender linksliberaler Denker aus den USA – neben John Rawls eine der wenigen Lichtgestalten des Pragmatismus. Je älter ich werde, umso mehr drängt sich mir die Erkenntnis auf: Die Zeit der grossen Würfe ist endgültig vorbei, es geht im gesellschaftlichen Diskurs nur noch um die Verständigung auf ein Mindestmass an Erträglichkeit in der Massengesellschaft. Und das ist schon eine hohe Erwartung, solange Neonazis Schauspieler durch Halberstadt jagen und halb tot schlagen. Und das auch noch unter den Augen der Polizei, die offen mit den Faschos paktiert.

references:
Richard Rorty Has Died
by Philosophy On The Mesa

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: