Air Force One touched down

us praesi sealUm 19.00 Uhr Rostocker Ortszeit ist Präsident Bush mit seiner Regierungsmaschine gelandet. Der antiamerikanische Mob – kaum sicher, dass der leibhaftige Satan tatsächlich auf geheiligter deutscher Erde aufgetroffen ist – geifert in 1000 Meter Entfernung: Fuck Bush!, „hoch die inter-nat-ion-ale soli-dari-tät“ und Ami Go Home! Es war nebelig, die Sicht war ungünstig, die Schwefelsäule war auch nicht auszumachen. Meinungsfreiheit eben!

Auf Phönix wird über die widerborstigen Amis – die wollen der Klimahysterie der UNO einfach nicht folgen – live geklagt und der ARD Korrespondent aus Moskau (Herr Roth) wiegelt die verbalen Atacken des 1. Vorsitzenden des Tschekisten-Politbüros auf Europa und die USA als vorwiegend internes Geplänkel im russischen Machtgefüge ab, d.h. auf Europa gerichtete Atomraketen sollen keine Bedrohung für Europa meinen sondern Sicherheit und Stärke nach innen signalisieren. Bei soviel strukturalistischer Denkleistung über den Kreml-Sprech fühle ich mich dann auch gleich wieder viel sicherer. Schönen Dank auch, „Silberlocke“.

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: