Feiertagsgedanken

pfingstochsen münsterNun ist das lange Wochenende doch vorüber. Wetter beschissen! Also viel drinne abgehangen – bin sowieso mehr ein Drinnie. Freunde in Kreuzberg besucht, dort eine junge Dulcinea getroffen, die allen Ernstes die Friedensbewegung und die Linke wieder aufbauen will. Das war ein Spass: Ich war das Imperialistenschwein, habe mich mit Antisemitenschlampe revanchiert, danach mit anderen Leuten indonesisch Essen gegangen, die wollten noch zum Karneval der Kulturen, aber den habe ich in Mitte das ganze Jahr, also weiter zum Musik hören bei einem anderen Bekannten, neueste Trends aus USA und Canada abgehört.

Zettel hat zum Pfingstfest den Spiegel mit dem alljährlichen Religionsthema aufgespührt, es geht um kampagnenwillige, bekennende Atheisten und anaximander hat auch kurzweilige Assoziationen dazu. Ich schwanke ja bei Religion immer zwischen den Labels Massenpsychose und faktischer Geschichtswahrnehmung, zur Debatte der aktuellen Probleme kommt sie mir meistens als querschüssig, dogmatisch und moralin daher, das macht einfach keinen Spass.

references:
Ein Zentralrat der Atheisten
von anaximander

3 Comments

  1. Posted Mai 29, 2007 at 1:38 pm | Permalink

    „Zentralrat“ der Atheisten bedeutet einmal mehr nichts anderes, als dass das Ganze sektiererisch wird. – Atheisten glauben an nichts – und damit sind sie schon wieder zu Gläubigen geworden😉

  2. Posted Mai 29, 2007 at 4:07 pm | Permalink

    Nein,nein. Die an nichts glauben, sind die Nihilisten. Atheisten arbeiten sich per definitionem an den gottgläubigen Strukturen – in unseren Breiten war das in den letzten Jahrhunderten das Christentum – ab. Um kampagnenfähig zu sein, ist eine Orga-Struktur ebenfalls unausweichlich, die Freidenker machen das seit vielen Jahrzehnten vor.
    Ja, der Begriff Zentralrat wirkt aufgesetzt und eher hoch gegriffen.
    Sektiererisch von was? Vom Christentum,Islam? Aber immer.

  3. Sandra*Little Sistah
    Posted Mai 30, 2007 at 12:57 pm | Permalink

    word brother word

    Aber iss doch eh allet det gleiche nur mit anderem namen verpackt.


Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: