Köhler begnadigt Klar nicht

Das ging ja dann doch schneller als gedacht: Ablehnungstext für Klar & Hogefeld via HP vom Bundespräsident.
Die Begründung fällt recht knapp aus, die Schlußstrichmentalität wurde jedenfalls nicht bedient, Statler hat seine Gedanken zur Unabhängigkeit von Köhler hier abgelegt. Damit ist der Fall wohl ersteinmal vom Tisch, Idealismus schützt vor Strafe nicht und die teilweise hysterisch geführte Debatte der letzten Wochen hat auch keine Nahrung mehr.Michael Bubacks Aufklärungsanliegen bleibt selbstverständlich weiter im Raum und Genosse Peymann muss auf seinen Praktikanten doch noch 18 Monate warten.

references:

Täterempathie auf indymedia
Randbemerkung: Christian Klar, die Waffe der Kritik, die Kritik der Waffen von Zettel
Christian Klar: Der Präsident hat souverän entschieden & Mörder trifft Präsidenten von Zettel
Kein Gnadenerlass für Christian Klar von anaximander
noch einmal die RAF von philolog

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: