SiKo in München: Putins Auftritt

Horst Teltschiks grosser Plauderbahnhof regt Zettel zu rasanten Spekulationen über Putins Strategie des Machterhalts an, dem KGB-Präsi wird da einiges an Kolonialisierungsleistungen zugetraut und Sergej Iwanow stützt Zettels Befürchtungen, denn Russland will die NATO und vor allem die USA nicht zu stark in Europa haben. Anaximander sind die offenen Scheunentore in bedeutenden Teilen der EU für Putins Taktik auch aufgefallen „…. die Kluft, die zwischen den europäischen Politikern und den amerikanischen Politikern klafft, ist ihm (Putin) nicht verborgenen geblieben…“; mehr dazu hier. Euckens Erben sind Wladis Welt ebenfalls auf den Fersen. update: Russland droht USA mit Kündigung von Raketen-Abrüstungsvertrag (INF-Abkommen von 2002) by spon .

Apropos Russland: Anaximander berichtet, der Historiker Gerhard Koenen und der Journalist Norbert Schreiber schlagen den Friedenspreis für Anna Politkowskaja als posthume Würdigung vor. Die beiden Frankfurter wollen ihren Vorschlag bis Donnerstag offiziell dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels unterbreiten. Das Projekt verdient breitere Unterstützung.

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: