Stiftungs DaDa

Der Kindermörder Magnus Gaefgen, Mörder des Bankierssohnes Jakob von Metzler, kann durch seinen Anwalt eine Kinder und Jugendhilfsstiftung gründen. Der ehemalige nordrhein-westfälische FDP-Chef Joachim Schultz-Tornau hält das Stiftungsprojekt für ein „sinnvolles Zeichen von Reue“.

Ich glaubs einfach nicht ……… und Onkel Dutroux eröffnet einen Kinderladen in Brüssel,oder was?

Zettel hat dazu einige Überlegungen aufgeschrieben. 

One Comment

  1. Sandra*Little Sistah
    Posted Januar 5, 2007 at 11:31 pm | Permalink

    das ist ja wohl der hammer .. also ich als mutter würde eher am rande der existens leben wollen als von so einer stiftung gelder oder andere zuwendungen zu bekommen.
    Unfassbar


Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: