DDR Doping. Green Card.

Bei einem aussergerichtlichen Vergleich hat der Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) den 167 anerkannten DDR-Dopingopfern eine Entschädigung in Höhe von 9250 € ohne nachfolgende Rechtspflichten zugebilligt (heute).  Zu den prominentesten Dopingopfern gehörte z.B. die ex-DDR-Sprinterin Ines Geipel, sie ist heute Theaterprofessorin und Publizistin. Sie hat sich in der Entschädigungskampagne sehr für die betroffenen Sportlerinnen engagiert.

Genug von old-europe? Arbeiten in den USA wäre eine Alternative? Leider ist das erst wieder ab 2008 mit einer ausgelosten  Arbeitserlaubnis/GreenCard möglich. Hier bewerben.

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: