Amok im Münsterland

mein schul-pitaval bekommt wieder zuwachs.

Ein 18 jähriger Ex-Schüler (sein livejournal 2004/05) der Geschwister-Scholl-Schule (die weisse Rose lässt grüssen) in EMSDETTEN hat 37 Verletzte und seine eigene Leiche im Curt Cobain Style bei seinem Amoklauf hergestellt. Politiker wollen wider mit ihrer Video- und Internetspielplatte („counterstrike is the evil“) punkten – Gideon befasst sich mit dem immer wiederkehrenden Ruf nach Verboten, Sozialarbeiter bemühen den Mobbing-, Aussenseiter-, Looser– oder Sonderlingdiskurs. Heute war Schulfrei, morgen in der Früh ist Kirchengottesdienst. Weitere Infos gibt es bei zappi , der Abschiedsbrief wird bei waiting als „Bossismus“ verhandelt und auf dem BLog von Marc ausführlich diskutiert. Allerlei Verbotsdebatten werden von der weltregierung auf die Verbalkalashnikov genommen. Freerk Huisken von der MG verhandelt den tieferen Inhalt des Begriffs „Einzelfall“. Waiting kritisiert die Einschätzung von Ivo Bosic „Einzelfälle wie der Amoklauf des Sebastian B. in Emsdetten taugen nicht, um die Gesellschaft zu erklären“ in der jungle-world: Individualisieren, Sozialisieren, Dialektisieren.

Robert Steinhäuser in Erfurt war irgendwie krasser und die von Ines Geipel angestossene Debatte produktiv.

references:
Tilidin, und alle sprachen von Egoshootern

3 Comments

  1. endi
    Posted November 22, 2006 at 6:43 am | Permalink

    Hier geht es ja im Vergleich zu früher sehr minimalistisch zu.Die Themen sind jedoch unverkennbar zuppi.

  2. Posted November 22, 2006 at 10:28 pm | Permalink

    OFF-TOPIC – Kannst du mir sagen, was mit dem FdoG Blog los ist?

  3. Posted November 22, 2006 at 11:11 pm | Permalink

    greg und fdog sind offline,probleme mit dem hoster,da kann ich auch nur spekulieren. leider.


Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *
*
*

%d Bloggern gefällt das: